Neuigkeiten

Anhörung Enquetekommission „Pflege in Baden-Württemberg zukunftsorientierte und generationengerecht gestalten“

Anhörung Enquetekommission „Pflege in Baden-Württemberg zukunftsorientiert und generationengerecht gestalten“
9. Sitzung
Freitag 24.04.2015

In der Enquetekommission „Pflege“ wurden zentrale Fragen zur Personalstellensituation im Krankenhaus gestellt. Zur Anhörung wurde Fr. Dr. Pia Wieteck als Expertin eingeladen, um zu den folgenden Fragen Stellung zu nehmen.

Auszug der Fragen der Enquetekommission zu dem Themenschwerpunkt Pflegebedarfs-/Personalbemessung im Krankenhaus: 

  1. Welche Instrumente sind geeignet, um den Pflegebedarf in der Akutversorgung besser ermitteln zu können? Wie können der ermittelte Pflegebedarf und die daraus resultierenden Kosten dann finanziell abgebildet werden?
  2. Wie kann die Pflegepersonalstellenentwicklung im Krankenhaus verbessert werden? Wie kurzfristig und längerfristig?
  3. Wie bewerten Sie die Einführung eines NRG/PRG-Systems?
  4. Welche Rolle könnte eine gesetzlich vorgegebene Mindestpersonalverordnung spielen?

Den Beitrag können Sie entweder auf Video in der Mediathek oder im Anhörungsprotokoll einsehen. Ebenso können Sie die gezeigte Folienpräsentation mit Kommentierung downloaden.

Alle Themen

Positionspapier: Aktuelle Fehlsteuerungen durch PpSG und PpUGV sowie Lösungsansätze


Aktuell liegen zwei Lösungsansätze vor, welche abgewogen werden müssen. Nachfolgend werden beide Lösungsansätze für eine künftige Personalsteuerung im Krankenhaus vorgestellt und diskutiert. ...

Fehlanreize durch PpSG schwächen die Pflege


Am 06.08.2019 hat ein Webinar zu den Fehlanreizen des PpSG durch den Bundesverband Pflegemanagement e. V. stattgefunden. Trotz der Sommerpause haben über 50 angemeldete Teilnehmer an dem Webinar teilgenommen ...

Hauptstadtkongress 2019 - Wir meinen das ernst!


Die Fachgesellschaft Profession Pflege e. V. und der Bundesverband Pflegemanagement e. V. beantragen die Aufnahme von zwei neuen OPS-Schlüsseln. Diese sind mit zwei seit Jahren entwickelten Instrumenten zur Abbildung des Pflegebedürfnisses und -bedarfes verbunden. Damit bieten die Verbände den Systempartnern und Kliniken ein qualifiziertes System zur Abbildung von Pflege an. Die Vorstellung fand auf dem Hauptstadtkongress 2019 statt.