Neuigkeiten

Vorschlagsverfahren InEK zur PPR-S4

Da im PKMS auch Elemente der speziellen Pflege aufgenommen wurden, wird sichtbar, dass die Hochaufwendige Pflege in den Kliniken stattfindet. Bei diesen Patientengruppen liegt infolge der Kompressionseffekte eine Untervergütung vor.

Daher wurde von der Arbeitsgruppe der AGKAMED AG-OPS bereits 2012 eine Aktualisierung der PPR-S4 vorgenommen. Mit der verstärkten Aufnahme von PPR-S-Leistungen, welche das Prädikat „Hochaufwendigkeit“ erfüllen, ist es an der Zeit, die PPR-S4 in der Kalkulation einzuführen.

Daher wurde vom Bundesverband Pflegemanagement und der Fachgesellschaft Profession Pflege der Antrag in das Vorschlagswesen des InEK eingereicht.

Sie können sich hier inhaltlich weiter informieren:

Antrag PPR-S4

PPR-S4 Kalkulation Akutkrankenhaus Erwachsene

Alle Themen

Aktualisierte Einstufungshilfe zur PPR 2.0 E entsprechend der Rechtsverordnung vom 07.02.2024

Am 01.06.2024 tritt die Rechtsverordnung zur Einführung der PPR 2.0 in Kraft. Genaueres zu den damit verbundenen Herausforderungen und was Sie tun können, lesen Sie hier...

 

Beteiligung der Fachgesellschaft Profession Pflege e.V. am Vorschlagswesen ICD-10-GM 2025

Erneut beteiligt sich die Fachgesellschaft Profession Pflege e.V. am Vorschlagsverfahren des BfArM. Lesen Sie weiter, um genaueres zu erfahren...

 

Weiterentwicklungsempfehlungen zur PPR 2.0 Erwachsene

Wie geht es mit der PPR 2.0 weiter? Wie kann eine Weiterentwicklung aussehen? Wir laden Sie ein, sich aktiv an der Weiterentwicklung zu beteiligen...